PwC-Studien zu „Frauen und Wirtschaft“

Rund um den Internationalen Frauentag am 8. März hat PwC drei Studien zum Thema „Frauen und Wirtschaft“ veröffentlicht.

Modern mobility: Moving women with purpose

International_Womens_day_1Mehr Frauen denn je sind international mobil, jedoch besteht ein grosser Unterschied zwischen den Zielvorstellungen dieser Frauen und dem Angebot der Arbeitgeber. Im Bericht sind die Erfahrungen von 134 Global Mobility-Führungskräften sowie 3’937 Arbeitnehmerinnen aus über 40 Ländern erfasst.

 

PwC Women in Work Index 2016
International_Womens_day

Dieser Index stuft 33 OECD-Länder nach einem Massstab ein, der auf den Hauptindikatoren weiblichen Empowerments basiert: Lohngleichheit für Mann und Frau, Anteil berufstätiger Frauen (sowohl in absoluten Zahlen als auch im Vergleich zu den Männern), Arbeitslosenrate unter den Frauen sowie der Anteil an Vollzeit beschäftigten Frauen. Wie in den Vorjahren führen die nordischen Länder den Index an. Die Schweiz liegt weiterhin auf Platz 10.

 

Next Generation Survey 2016: The Female Perspective

International_Womens_day_2Dieser Bericht behandelt die Sichtweise weiblicher Führungskräfte in Familienunternehmen und basiert auf der Befragung von 73 Frauen aus 25 Ländern. Unternehmen mit Frauen im Verwaltungsrat oder in operativen Führungsrollen schneiden zwar oft besser ab, trotzdem braucht es immer noch „Basisarbeit“, damit mehr Frauen Chancen erhalten, diese Stellungen zu erreichen. Der Bericht kommt zum Schluss, dass eine unter fünf Frauen denkt, sie hätte nicht die gleichen Erfolgschancen wie Männer im Familienunternehmen.

Bei Fragen stehen Ihnen Charles Donkor und Jasmin Weisshaar gerne zur Verfügung.

HR Themen im Frühjahr

Als Fachperson im Personalwesen, in der Buchhaltung oder in der Geschäftsleitung gibt Ihnen das Personalmanagement so einige Aufgaben auf – neue und wiederkehrende. Damit Sie in Ihrem Berufsalltag stets am Puls der Zeit sind, führen wir im Frühjahr 2016 mehrere Anlässe mit unterschiedlichen Schwerpunkten durch. Allen gemeinsam ist, dass Sie bei der Teilnahme von der Praxiserfahrung unserer Experten profitieren und Ihr Netzwerk gezielt ausbauen.

Zeiterfassung

Ein Aktualitätenanlass mit Praxistipps, damit Sie die Neuerung in der Arbeitszeiterfassung gemäss angepasster Verordnung 1 zum Arbeitsgesetz (ArGV) per 1.1.2016 richtig anwenden.

Dienstag, 5. April 2016, PwC Zürich, Birchstrasse 160, 8050 Zürich

Hier geht’s zu mehr Informationen und der Anmeldung.

 

Steuern und Personal

Ein 4-tägiges Vertiefungsseminar, an dem Sie Ihr Steuerwissen für Ihre Personalarbeit verfeinern.

Der Lehrgang dauert vier Tage:
Mittwoch, 11. Mai 2016
Mittwoch, 01. Juni 2016
Dienstag, 28. Juni 2016
Dienstag, 05. Juli 2016

PwC Zürich, Birchstrasse 160, 8050 Zürich

Hier geht’s zu mehr Informationen und der Anmeldung.

 

Geschäftsauto und Reisespesen

Erfahren Sie mehr über die Auswirkungen von Fabi seit 1.1.2016 und die EU Bestimmungen für das Geschäftsauto, dessen Privatnutzung und die Reisespesen.

Donnerstag, 31. März 2016, PwC Zürich, Birchstrasse 160, 8050 Zürich

Hier geht’s zu mehr Informationen und der Anmeldung.

 

Quellensteuern

Ein Klassiker, damit Sie die Grundlagen, Stolpersteine und Neuerungen per 2016 kennen und umsetzen können.

Mittwoch, 09. März 2016
Dienstag, 29. November 2016

PwC Zürich, Birchstrasse 160, 8050 Zürich

Hier geht’s zu mehr Informationen und der Anmeldung.

 

Sozialversicherungsunterstellung im internationalen Umfeld

Eine Fachveranstaltung mit Basiswissen und Anwendungsfällen im globalen Kontext mit Update der neuen EU-Verordnung auch für EFTA Staaten.

Mittwoch, 30. März 2016
Donnerstag, 08. September 2016

PwC Zürich, Birchstrasse 160, 8050 Zürich

Hier geht’s zu mehr Informationen und der Anmeldung.

 

Personalkosten

Ein Fachseminar für das erfolgreiche Managen Ihrer Personalkosten. Änderungen insbesondere Lohnausweis und MWST per 1.1. 2016

Donnerstag, 31. März 2016
Donnerstag, 08. September 2016

PwC Zürich, Birchstrasse 160, 8050 Zürich

Hier geht’s zu mehr Informationen und der Anmeldung.

 

An unseren vielseitigen HR-Seminaren verfeinern Sie Ihr Können mit dem Wissen und der langjährigen Erfahrung unserer Experten. Ausserdem pflegen Sie hier einen anregenden Austausch und Ihr persönliches Netzwerk.

Melden Sie sich noch heute per Online-Anmeldung an!

Wir freuen uns darauf, Sie an einem oder mehreren unserer Fachanlässe willkommen zu heissen.

 

Update zu den neuen EU-Verordnungen für die EFTA-Länder

Seit dem 1. Januar 2016 sind die EU-Verordnungen Nr. 883/2004 und Nr. 987/2009, welche die Verordnungen (EWG) Nr. 1408/71 und Nr. 574/72 abgelöst haben, in den Beziehungen zwischen der Schweiz und den anderen EFTA-Mitgliedstaaten anwendbar.

Für die Unternehmen ist es ratsam, sich mit den Details auseinanderzusetzen, um die Änderungen im Zusammenhang mit dem europäischen Koordinationsrecht zu beachten. Im HR ergeben sich bei Arbeitsverträgen, Personalreglementen wie auch bei Prozessen komplexe Aufgabestellungen. Zudem sind auch die Übergangsfristen zu beachten.

Lesen Sie hier mehr.

An unserem Seminar «Sozialversicherungsunterstellung im internationalen Kontext» können Sie Ihr Wissen auf den neusten Stand bringen. Melden Sie sich heute noch hier an.

HR Update: Informieren Sie sich hier über weitere relevante Neuigkeiten im Bereich HR.

Besser planen – die neue Broschüre zur Nachfolgeplanung

Erfolgreiche Unternehmer sind oft kluge Strategen und geschickte Planer – ausser bei der wichtigsten Entscheidung überhaupt: ihrer Nachfolge. Der unternehmerische Generationenwechsel ist in den letzten Jahren immer komplexer geworden. Sie stehen also vor keiner leichten Aufgabe.

Umso wichtiger ist es, dass Sie das Thema frühzeitig und mit den richtigen Beratungspartnern angehen. Die neue Broschüre soll Ihnen helfen, eine weitsichtige Perspektive einzunehmen und gezielt vorzugehen. Erfahren Sie, welche Schlüsselfragen anstehen, wie Sie Ihre Ziele konkretisieren, welche Nachfolgelösungen möglich sind und welche steuerlichen, rechtlichen und finanziellen Aspekte es zu berücksichtigen gilt.

Besser planen – hier.

Praxisfälle für KMU: Bewährtes und Neues aus dem Rechnungswesen und der Saläradministration

Aus der Praxis, für die Praxis – Wo gearbeitet wird, bewegt sich etwas. Darum präsentieren wir Ihnen auch dieses Jahr mit unserer Veranstaltung «Praxisfälle für KMU» Neues und Wissenswertes aus den Bereichen Rechnungswesen und Saläradministration.

Teil 1: Entwicklungen im Rechnungswesen

  • Wir erläutern, was die geplante Teilrevision des Mehrwertsteuergesetzes per 1. Januar 2016 mit sich bringt und zeigen Ihnen allfälligen Handlungsbedarf auf.
  • Anhand eines Beispiels erklären wir Ihnen, wie Sie ein Accounting Manual erstellen und Ihre Buchhaltung einfach strukturieren können. So verschaffen Sie sich mit wenigen Grundsätzen und Richtlinien eine praktische Übersicht über Ihr Rechnungswesen und nehmen gleichzeitig auch die gesetzlichen Pflichten wahr.

Teil 2: Entwicklungen in der Saläradministration

  • Das neue Bundesgesetz über die steuerliche Behandlung von Aus- und Weiterbildungskosten beeinflusst Ihre Lohnbuchhaltung und die Darstellung auf dem Lohnausweis.
  • Nach dem Volks-Ja zur Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur (FABI) wird unter anderem der Abzug für den Arbeitsweg eingeschränkt. Darum sollten Sie Ihre Privatwagenpauschalen und Geschäftswagenreglemente prüfen und die Handhabung der Lohnausweise anpassen.
  • Sowohl das neue Gesetz betreffend Aus- und Weiterbildungskosten als auch FABI haben Einfluss auf den Lohnausweis – wir erörtern die Änderungen in der Wegleitung.
  • Mit Aktualitäten aus Sozialversicherungen und Steuern mit Schwerpunkt Lohnbuchhaltung runden wir den zweiten Veranstaltungsteil ab.

 Hier geht es zur Anmeldung.

 

 Daten und Veranstaltungsorte

Dienstag, 27. Oktober 2015, Casinotheater Winterthur, Stadthausstrasse 119, 8400 Winterthur

Mittwoch, 28.Oktober 2015, PwC Bern, Bahnhofplatz 10, 3011 Bern

Donnerstag, 29. Oktober 2015, Radisson Blu Hotel, Inseliquai 12, Lakefront Center, 6005 Luzern

Freitag, 30. Oktober 2015, PwC Zürich, Birchstrasse 160, 8050 Zürich

Montag, 02. November 2015, PwC Basel, St. Jakobs-Strasse 25, 4052 Basel

Dienstag, 03. November 2015, Radisson Blu Hotel, St. Gallen, St. Jakob-Strasse 55, 9000 St. Gallen

Donnerstag, 05. November 2015, Building Technologies Forum, Theilerstrasse 3, 6301 Zug

 

Dieser Anlass richtet sich an Inhaber und Geschäftsführer von KMU, Finanz- und Personalverantwortliche, Sachbearbeitende des Salär- und Rechnungswesens und an alle, die sich für die aufgeführten Themen interessieren.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier.

HR Themen im Herbst

Human Resources ist ein dynamisches Fachgebiet, das Ihre Aufgaben nicht nur im Personalwesen, sondern auch im Management oder in der Buchhaltung tangiert. Damit Sie mit den aktuellsten Entwicklungen à jour bleiben, bieten wir Ihnen sieben Seminare mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

 

  • Mitarbeiterbeteiligungen: Anspruchsvoller Prozess vom Design bis zur Verbuchung

    Donnerstag, 22. Oktober 2015, PricewaterhouseCoopers AG, Birchstrasse 160, 8050 Zürich

    Hier gelangen Sie zu mehr Informationen und zur Anmeldung.

 

  • Expatriates-Verordnung 2016

    Mittwoch, 28. Oktober 2015, PricewaterhouseCoopers AG, Birchstrasse 160, 8050 Zürich

    Hier gelangen Sie zu mehr Informationen und zur Anmeldung.

 

  • Geschäftsauto und Reisespesen: klare Sicht im Gesetzesparcours

    Montag, 02. November 2015, PricewaterhouseCoopers AG, Birchstrasse 160, 8050 Zürich
    Montag, 23. November 2015, PwC Basel, St. Jakobs-Strasse 25, 4052 Basel

    Hier gelangen Sie zu mehr Informationen und zur Anmeldung.

 

  • Lohnausweise: Grundlagen und Spezialfälle der Salärbuchhaltung

    Mittwoch, 04. November 2015, PricewaterhouseCoopers AG, Birchstrasse 160, 8050 Zürich

    Hier gelangen Sie zu mehr Informationen und zur Anmeldung.

 

  • Steuern und Sozialversicherungen: Lösungen für Personal- und Salärverantwortliche mit Fokus Schweiz–Deutschland

    Montag, 9. November 2015, PricewaterhouseCoopers AG, Birchstrasse 160, 8050 Zürich

    Hier gelangen Sie zu mehr Informationen und zur Anmeldung.

 

  • Quellensteuern: Aktuelles und Wissenswertes für Ihren Praxisalltag

    Dienstag, 24. November 2015, PricewaterhouseCoopers AG, Birchstrasse 160, 8050 Zürich

    Hier gelangen Sie zu mehr Informationen und zur Anmeldung.

 

  • Personalkosten: Neues zu Privatanteilen MWST und Lohnausweis

    Mittwoch, 25. November 2015, PricewaterhouseCoopers AG, Birchstrasse 160, 8050 Zürich

    Hier gelangen Sie zu mehr Informationen und zur Anmeldung.

 

An unseren vielseitigen Seminaren verfeinern Sie Ihr Können mit dem Wissen und der langjährigen Erfahrung unserer Experten. Ausserdem pflegen Sie an diesen Anlässen einen anregenden Dialog und Ihr persönliches Netzwerk.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier.

 

Personalstrategie für das digitale Zeitalter – die neue Talentsuche

Unternehmen sehen sich mit dringenden Fragen zu ihrer künftigen Talentpipeline und Personalstrategie konfrontiert. Die Geschwindigkeit des technologischen, politischen und wirtschaftlichen Wandels hat dazu geführt, dass CEOs mit ständigen Veränderungen rechnen müssen. Wie die industrielle Revolution vor anderthalb Jahrhunderten formt die digitale Revolution unseren Lebens- und Arbeitsstil neu. Ebenso führt sie einen grundlegenden Wandel der Geschäftswelt herbei – die Beziehung zum Kunden verändert sich, neue Akteure betreten die Bühne mit ihren bahnbrechenden Technologien, neue Kanäle, Produkte und Dienstleistungen werden vorangetrieben, die Grenzen zwischen den einzelnen Branchen verschwimmen, und in vielen Fällen müssen Geschäftsmodelle von Grund auf überdacht werden.

Die Geschwindigkeit der Veränderungen macht es beinahe unmöglich, die Zukunft mit Sicherheit vorauszusagen.
In einem solchen Klima benötigen Organisationen eine glaubwürdige und visionäre Führungskraft – eine Rolle, die heute so wichtig ist wie nie zuvor. CEOs müssen verstehen, wie sich ihr Geschäft und das Kundenerlebnis durch Technologie verbessern lassen, und Dinge einkalkulieren, die noch in weiter Ferne scheinen. Denise Ramos, CEO von ITT Corporation, formuliert es so: «Sie müssen verschiedene Zukunftsszenarien und verschiedene Optionen für Ihr Unternehmen bereithalten, weil Sie nicht wissen, wie die Welt in drei bis fünf Jahren aussehen wird.»

Eine der grössten Herausforderungen für CEOs besteht darin, die richtigen Personen für ihr Unternehmen und dessen zukünftige Herausforderungen zu finden. Dabei stellt sich die grundlegende Frage, wie sich die Verfügbarkeit der aktuell und künftig benötigen Kompetenzen planen lässt: Welche Rollen werden automatisiert? Welche neuen Rollen sind für die Verwaltung und den Betrieb neuer Technologien erforderlich? Nach welchen Kompetenzen sollte das Unternehmen Ausschau halten, in welche Richtung seine Mitarbeitenden schulen? Wo finden wir die Personen, die wir benötigen?

Vor allem aber müssen CEOs sicher sein, dass ihr Unternehmen in der Lage ist, schnell auf jede künftige Entwicklung zu reagieren – das bedeutet, anpassungsfähige, kreative Köpfe zu engagieren und eine Atmosphäre voller Energie und Ideenreichtum zu schaffen. Sind diese nicht zu finden, müssen sie geformt werden.

Denn ganz gleich, welche technologischen Innovationen anstehen, entscheidend für den Erfolg (oder Misserfolg) eines Unternehmen sind seine Mitarbeitenden. Und genau deswegen benötigen CEOs eine Personalstrategie für das digitale Zeitalter.

Erfahren Sie mehr…

Personalstrategie für das digitale Zeitalter – die neue Talentsuche

 

So tickt die neue Frauen-Generation

HR Today Frauen GenerationJung, weiblich, ambitioniert und vielversprechend. So werden «Female Millennials» gemeinhin charakterisiert. Diese Arbeitnehmerinnen zwischen 20 und 35 sind gut ausgebildet, ehrgeizig und besetzen mehr Plätze in den Talentpools von Unternehmen als alle Frauen in den Generationen davor. Wie können Firmen diese potenziellen Nachwuchskräfte für sich gewinnen?

Wer zwischen 1980 und 1995 geboren wurde, gehört zur Gruppe der «Millennials». Diese Generation wird den Arbeitsmarkt und die Arbeitswelt in den kommenden Jahren massgebend prägen. Bereits im Jahr 2020 werden weibliche Millennials rund 25 Prozent des globalen Personalbestands ausmachen. Auch die Schweiz sieht diesem Trend entgegen. In den Talentpools vieler Unternehmen nimmt der Anteil weiblicher Millennials rasant zu. Höchste Zeit also für Arbeitgeber, diese Gruppe stärker in den Fokus zu nehmen. Unternehmen sollten sich frühzeitig richtig positionieren, um im Wettbewerb um die besten (weiblichen) Talente auch in Zukunft ganz vorne dabei zu sein.

Lesen Sie den ganzen Artikel hier.

Falls Sie weitere Fragen zum Thema haben, können Sie mich gerne kontaktieren.

Auslagerung von HR in die Cloud?

Zentrale Hindernisse umgehen, um den Erfolg zu steigern

Es ist keine Überraschung, dass immer mehr Unternehmen ihre HR-Applikationen in die Cloud auslagern, um die Innovation zu fördern, die Flexibilität zu erhöhen und die Kosten im Griff zu behalten. Diese Verlagerung findet mittlerweile in einem rasanten Tempo statt und sorgt im Bereich der HR-Technologie für enormes Wachstum. Die Entwicklung ist jedoch auch mit Unsicherheiten behaftet für die führenden Anbieter im HR Business und in der HR-Technologie. Diese müssen derzeit Antworten auf die folgenden Fragen finden:

  • Ist die Cloud der richtige Ort für meine Organisation?
  • Ist es sinnvoll alles in die Cloud auszulagern oder vielleicht doch nur bestimmte Prozessbereiche?
  • Zahlt sich der Schritt für frühe Anwender aus?
  • Vor welchen Herausforderungen stehen Organisationen bei der Migration in die Cloud?

Die von PwC 2014 bei knapp 270 in den USA ansässigen Unternehmen aus diversen Branchen und von unterschiedlicher Grösse durchgeführte HR Technology Survey bietet einen Einblick in diese und weitere wichtige Themen, mit denen sich führende Unternehmen im Bereich HR Business und HR-Technologie befassen. Natürlich kann der Trend, die Applikationen für das  Humankapitalmanagement vom Unternehmen in die Cloud zu verlagern, nicht ignoriert werden. Trotz der enormen Zufriedenheit mit den implementierten Cloud Lösungen vertreten die führenden Anbieter im Bereich HR Business und HR-Technologie die Meinung, dass die Auslagerung in die Cloud eine transformative Einstellung erfordert, die von manchen offenbar unterschätzt und stark vereinfacht wird.

Die Optionen, welche die HR-Technologie bietet, um Geschäfts- und Personalstrategien im aktuellen Umfeld umzusetzen, sind überwältigend. Unsere Ausführungen befassen sich zuerst mit dem Branchenumfeld, einschliesslich der Art von Organisationen, die sich für die Cloud entschieden haben, den wesentlichen Investitionen im Bereich HR-Technologie und den wichtigen Trends im Zusammenhang mit der Auslagerung in die Cloud. Anschliessend widmen wir uns den grundlegenden Herausforderungen, vor denen führende Anbieter im Bereich HR Business und HR-Technologie stehen. Wir bieten zudem Denkanstösse, die helfen sollen, den Übergang reibungsloser und lohnenswert zu gestalten.

Hier gelangen Sie zur Studie.

Falls Sie weitere Fragen haben, können Sie mich gerne kontaktieren.