AIA: Liechtensteinische Finanzinstitute müssen keine AIA-Meldung für Personen aus nicht-reziproken AIA-Partnerstaaten durchführen

Die Steuerverwaltung des Fürstentums Liechtenstein hat in seinem Newsletter 2/2018 festgehalten, dass meldende Liechtensteinische Finanzinstitute Personen aus nicht-reziproken AIA-Partnerstaaten nicht an die Steuerverwaltung melden müssen.

Nicht-reziproke Staaten

Grundsätzlich basiert der AIA auf einem reziproken Meldesystem verschiedener Partnerstaaten. Dies bedeutet, dass die Partnerstaaten die meldepflichtigen Informationen gegenseitig austauschen. Einige Staaten verzichten jedoch auf den Empfang der AIA-Meldungen. Der Grund dafür liegt beispielsweise darin, dass der entsprechende Staat keine Einkommenssteuer kennt und daher diese steuerlichen Informationen nicht benötigt.

Die Steuerverwaltung listet für die Meldeperioden 2017 und 2018 folgende AIA-Partnerstaaten als nicht-reziprok auf:

  • Anguilla
  • Bermuda
  • Britische Jungferninseln
  • Cayman Inseln
  • Kuwait
  • Marshallinseln
  • Nauru
  • Turks- und Caicosinseln
Informations- und Meldepflichten bei Personen aus nicht-reziproken Staaten

Die Steuerverwaltung hat im Newsletter festgehalten, dass die Sorgfaltspflichten gemäss Artikel 7 AIA-Gesetz auch für Personen aus nicht-reziproken Staaten angewendet werden müssen. Hingegen muss für diese Personen keine AIA-Meldung nach Art. 9 AIA-Gesetz an die Steuerverwaltung abgesetzt werden, sofern diese Personen ausschliesslich in nicht-reziproken Staaten steuerlich ansässig sind. Eine Informationspflicht gemäss Art. 10 AIA-Gesetzt besteht für solche Personen konsequenterweise nicht. Es ist einem Liechtensteinischen Finanzinstitut jedoch erlaubt, die Informationspflicht gemäss Art. 10 AIA-Gesetz auch auf Personen aus nicht-reziproken Staaten anzuwenden.

Ein Liechtensteinisches Finanzinstitut muss jedoch beachten, dass für Personen, welche zusätzlich in einem reziproken Staat ansässig sind, die Melde- und Informationspflichten für die übrigen Staaten unverändert wahrzunehmen sind.

Ansprechpartner


Martin Meyer

PwC | Director
Office: +41 58 792 42 96
Mobile: +41 79 348 36 13
Email
PwC Liechtenstein
Austrasse 52 | Postfach | FL-9490 Vaduz

 

 


Bruno Hollenstein
PwC | Partner
Office: +41 58 792 43 72
Mobile: +41 9 865 19 69
Email
PwC Schweiz
Birchstrasse 160 | Postfach | 8050 Zürich

Veröffentlicht von

Martin Meyer

PwC Austrasse 52, Postfach, 9490 Vaduz, +41 58 792 42 96.

Martin leads the Private Wealth and Financial Services Practice in Liechtenstein and St. Gallen. He is a certified Swiss tax and Liechtenstein trustee expert. He has considerable project experience with setting up international private wealth structures, investment funds and investment structures for real estate. He is working with a wide range of investment, private, retail and regional banks as well as with life and non-life insurance companies and banking service providers.